Herzlich willkommen in unserer Praxis!

Evozierte Potentiale

SEP — Sensibel evozierte Potentiale

Hierbei wird das sensible Leitungssystem der Nervenzellen untersucht. Praktisch werden Nerven im Fuß-, Hand- oder Gesichtsbereich mit elektrischem Strom leicht stimuliert und die Antwort im sensiblen Nervencortex, also der zuständigen Hirnrinde abgeleitet. Dabei können Aussagen über die peripheren Nerven, die jeweiligen Nervenwurzeln, die sensiblen Fasern im Rückenmark und die sensiblen zentralen Leitungen im Gehirn getroffen werden.

Die Untersuchung ist ungefährlich und nicht schmerzhaft, gelegentlich werden die elektrischen Impulse als unangenehm empfunden. Sie dauert ca. 30-40 min.

VEP — Visuell Evozierte Potentiale

Bei diesem Verfahren werden elektrische Potentialänderungen die durch die Anregung der Nerven beim Sehvorgang (visuelle Stimulation) entstehen abgeleitet. Praktisch sitzen die Patienten vor einem Monitor auf dem ein Schachbrettmuster die Farben schwarz und weiß wechselt. Dabei sollten sie einen Punkt fixieren. Auf diese kann v.a. der Sehnerv untersucht werden. Die Untersuchung wird bei v.a. Sehnervenentzündungen oder anderweitigen Sehstörungen angewendet.

Die Untersuchung ist schmerzfrei und ungefährlich, bitte bringen Sie dazu ihre Brille mit. Die Untersuchung dauert ca. 15 Minuten.